Car Koschmetik
Inhaber: Klaus Koschmieder
Heerstr. 79
44653 Herne
Blitzruf: 0172 / 299 71 61
Telefon: 02325 / 66 25 88
E-Mail: kontakt@car-koschmetik.de


Öffnungszeiten:
Mo - Fr.: 8.00 - 17.00 Uhr
Sa.: Nur nach Vereinbarung!






Trockeneis


Was ist Trockeneis und wie wird es hergestellt?

Trockeneis ist festes Kohlenstoffdioxid (CO2), das unter Normalbedingungen bei -79 °C sublimiert, also direkt in die Gasphase übergeht, ohne vorher zu schmelzen.

Trockeneis wird hergestellt, indem unter Druck verflüssigtes Kohlenstoffdioxid entspannt wird. Ein Teil des Kohlenstoffdioxids verdampft, wobei es dem Rest die für die Verdampfung erforderliche Wärme entzieht und damit abkühlt. Es entsteht dabei sogenannter gefrorener Kohlensäureschnee. Dieser wird dann, je nach Anwendung, in die gewünschte Form gepresst.



Erläuterung zum Trockeisverfahren

Zur Funktionsweise des Verfahrens:
Als Strahlmittel dient hier Trockeneis, in Form von reiskorngroßem Granulat (Pellets), das mit hoher Geschwindigkeit (Schallgeschwindigkeit) auf die zu reinigende Fläche gestrahlt wird.

Hierbei werden drei Effekte genutzt:

Thermische Energie
Temperaturunterschied (Kälteschock -79 ° C) zwischen Schmutzschicht und Oberfläche

Kinetische Energie
Die Partikel haben eine geringe Härte (2 Mohs) bei hoher Geschwindigkeit und beschädigen die Oberfläche nicht.

Mechanische Energie
Die Pellets sublimieren beim Kontakt mit der zu reinigenden Oberfläche, das heißt, sie gehen vom festen in den gasförmigen Zustand über. Das Volumen der Partikel vergrößert sich bis um das bis zu 700-fache ihres Volumens.

Die Partikel unterwandern die Verschmutzung und lösen sie ohne Beschädigung an der Oberfläche ab. Dadurch entsteht kein Wasser und es wird keine Chemie benötigt. Die Oberfläche ist öl- und fettfrei.

© 2018 - Car Koschmetik